Der Referent Dr. Stefan Berg ist Leiter des Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim/Bayern.

Welche Folgen hat eine Klimaveränderung für die Bienen und die Bienenbewirtschaftung? Bereits jetzt bemerken Imker Abweichungen zu den durchschnittlichen Entwicklungen vergangener Bienenjahre. Milde Winter lassen die Völker erst spät aus der Brut gehen. Zu Zeiten einer früheren Obstbaumblüte steht die Volksentwicklung der Honigbienen noch am Anfang. Nektar und Pollen können weniger gut genutzt werden. Trockenheit und damit einhergehende geringere Tracht lassen die Bienen bereits frühzeitig aus der Brut gehen.

Der Besuch der Vortragsveranstaltung steht allen Interessierten kostenfrei offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.